NATURHEIL

KUNDE

Unsere Therapieschwerpunkte:

 

Ich freue mich, Sie in unserer Heilpraktikerpraxis in Plütscheid begrüßen zu dürfen.

Als Heilpraktiker und Therapeut für klinische Psycho-Neuro-Immunologie verbinde ich traditionelle und moderne Verfahren miteinander, um Sie optimal unterstützen zu können.

Ziel ist es, die Ursachen Ihrer Erkrankung diagnostisch zu erfassen, den Heilungsprozess auf verschiedenen Ebenen zu fördern, um so langfristig positive Veränderungen anzustreben.
Meine langjährige Praxistätigkeit und Erfahrung bietet Ihnen ein breites Spektrum an sowohl konventioneller, als auch ganzheitlicher Diagnostik.

Gerade die klinische Psycho-Neuro-Immunologie stellt eine der Hauptsäulen in unserer Gesundheitspraxis dar. Ich freue mich, Ihnen auf den folgenden Seiten einen Einblick in die ganzheitliche Therapie geben zu dürfen.

 

Gerne stehe ich Ihnen für Fragen, Anliegen und Wünsche zur Verfügung.
Mit freundlichen und gesunden Grüßen


Markus Riehl

Labor

Folgende labordiagnostische Möglichkeiten bieten wir an:

  • Stuhluntersuchungen

  • Urinuntersuchungen

  • Blutuntersuchungen

  • Speicheluntersuchungen

    Wir arbeiten mit dem Labor "Biovis Diagnostik" in Wiesbaden zusammen.

    Folgende Laborparameter werden in unserer Praxis ermittelt und ausgewertet. Die Ergebnisse erhalten Sie nach wenigen Minuten.

  • Vitamin D

  • Blutfette

    • Gesamtcholesterin, HDL, LDL, Triglyceride

  • Harnsäure

  • Blutzucker
 

HEILPRAKTIKERBEHANDLUNG- Klinische PSYCHO-NEURO-IMMUNOLOGIE

Was ist klinische Psycho Neuro Immunologie (kPNI)?

Die kPNI ist ein ganzheitliches Therapiekonzept, welches in den frühen 1980er Jahren von amerikanischen Wissenschaftlern entwickelt wurde. Mittlerweile gibt es ca. 3.000 ausgebildete Therapeuten in Ländern wie Deutschland, Belgien, Niederlande, der Schweiz und Spanien. Die kPNI beruht auf dem Wissen der evolutionären Medizin und vereinigt die wissenschaftlichen Fachrichtungen der Psychologie (Gehirn), Neurologie (Nerven), Endokrinologie (Hormone) und der Immunologie (Immunsystem).

Die kPNI betrachtet das Zusammenspiel dieser Fachrichtungen und beschäftigt sich mit Lösungswegen zu den unterschiedlichsten Krankheits- und Symptombildern. 

So u.a. auch

  • Wie Darmprobleme mit Rückenschmerzen in Verbindung stehen.

  • Wie chronischer Stress Entzündugen auslöst.

  • Wie innere Unruhe und Konflikte Krankheitssymtome erzeugen.

  • Warum die Leber mit Ihren Aufgaben wächst.

  • Wie sich bestimmte Proteinbausteine auf Migräne auswirken.

  • Wie durch Energiemangel Muskelverspannungen entstehen.

  • In welcher Verbindung Akne mit unserer Bauchspeicheldrüse steht?

  • Wie Kohlenhydrate den weiblichen Zyklus beeinflußen können.

 

und vielem mehr.

Bestandteile einer kPNI-Therapie können sein:

  • gezielte Bewegungsprogramme

  • eine Nahrungsanpassung

  • eine orthomolekulare Therapie mit ausgewählten Supplementen wie Aminosäuren, Mineralstoffen, Fettsäuren oder Vitaminen

  • eine phytotherapeutische Therapie (pflanzliche Arzneimittel)

  • ein neuropsychologisches Persönlichkeitscoaching

Behandlungsablauf nach dem Konzept der klinischen Psycho-Neuro-Immunologie (2 Termine):

Die Therapie läuft ganz individuell ab, auf Ihr Gesundheitsanliegen angepasst!

Unsere beiden Treffen sind so angesetzt, dass danach gezielt Ihre Ressourcen eingesetzt werden, um das Therapieziel anzugehen.

Seien Sie bereit, die Dinge zu verändern, die Sie zu Ihrem Problem geführt haben!

Ich begleite Sie mit dem Konzept der kPNI auf dem Weg zu Ihrem Therapieziel.

 

Falls Laborwerte angefordert werden, liegen zwischen dem 1. und 2. Termin ca. 8-10 Tage.

1. Termin: 

Ausführliche Anamnese und Definieren Ihres Therapieziels

Dauer: 1 Stunde

Vor unserem 2. Treffen erstelle ich Ihren individuellen Therapieplan. Sie erhalten von mir einen übersichtlich gestalteten Ernährungs-, Supplement- und/oder Bewegungsplan, der Sie während der Therapie begleitet.

 

2. Termin:

Therapiebesprechung

Dauer: 40 Minuten

Die Kosten der Therapie: Sollten Sie eine Heilpraktiker-Zusatzversicherung haben, können Sie die Rechnung gerne bei Ihrer Versicherung einreichen. Laborkosten werden Ihnen direkt vom Labor in Rechnung gestellt.

 

Balancierte Ohrakupunktur nach Seeber

Die Ohrakupunktur wurde vor ca. 60 Jahren von dem französischen Arzt Dr. Paul Nogier entwickelt. Ziel ist es, über das Ohr Schmerzzustände am ganzen Körper zu behandeln. Am Ohr befinden sich Reflexzonen, die durch einen Stich, durch Druck oder Massage therapeutische Effekte auf andere Körperregionen erzielen können. Die Reflexzonen ergeben sich durch die Vorstellung eines auf dem Kopf stehenden Embryos in der Ohrmuschel.

Wie läuft eine Therapie bei uns ab?
Ich arbeite nach der Methode der Balancierten Ohrakupunktur nach Seeber. Damit können besonders schnell und wirkungsvoll Ergebnisse erzielt werden.
Die erste Einheit startet mit einer Anamnese, wonach eine genaue Untersuchung des Ohres erfolgt. Dann werden sehr gezielt, im Sitzen oder Liegen, die Nadeln gesetzt. Diese bleiben für ca. 20-25 Minuten in Ihrem Ohr, wo Sie ihre Wirkung entfalten können. Planen Sie somit für Ihre Termine jeweils einen Gesamtdauer von ca. 40 Minuten ein. Planen Sie die Termine so, dass Sie sich nach der Sitzung ein wenig Ruhe gönnen. Nehmen Sie sich Zeit und genießen Sie eine kleine Auszeit vom Alltag. Die Nadeln können so wirkungsvoll Ihren Organismus anregen, damit dieser sich neu organisieren kann. 

Die Balancierte Ohrakupunktur wird traditionell eingesetzt bei:

  • Schmerzen (z.B. Migräne, Kopf-, Gelenk- und Regelschmerzen)

  • Orthopädische Erkrankungen

  • Frauenbeschwerden

  • Heuschnupfen

  • Schwindelsymptomatiken

  • depressive Verstimmung oder Prüfungsangst

  • Emotionale Schwierigkeiten, wie Befindlichkeitsstörungen

  • Raucherentwöhnung und Gewichtsreduktion


 Innerhalb von drei bis fünf Sitzungen zeigt sich, wie die Ohrakupunktur bei Ihnen und Ihren Beschwerden wirkt. Dann wird für mich absehbar, ob oder wie viele weitere Termine sinnvoll sind.

 

"Die reinste Form des Wahnsinns ist es,

Alles beim Alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert"

Albert Einstein

Man ist,

was man isst-

unser "artgerechtes" Ernährungskonzept

Die Dinge, die wir jeden Tag zu uns nehmen, beeinflussen unseren Körper und unser Wohlbefinden.

Gerade in der heutigen Zeit gibt es eine Vielzahl von Menschen, die unter Insulinresistenz, Diabestes Mellitus, chronischen Schmerzproblemen, Migräne, Allergien, Darm- oder Autoimmunkrankheiten leiden.

Wir sollten beim Thema Ernährung unser heutiges Wissen gezielt nutzen um einige alte Mythen zu überdenken. Nahrung kann auf unsere Psyche, das Nervensystem sowie unser Immun- und Hormonsystem Einfluss nehmen.
Wenn man bedenkt, wieviel und was wir in 50 Jahren essen, sollte die Qualität und Auswahl unserer Lebensmittel wohlbedacht sein!

 

20 Tonnen Lebensmittel in 50 Jahren
Zur Verdeutlichung könnten dies sein:

  • 40 ausgewachsene Schweine

  • ein Brotlaib von 4,5 km Länge

  • 2,5 Tonnen Zucker



„Was auch immer der Vater einer Krankheit ist, die Mutter ist mit Sicherheit eine falsche Ernährung!“

Hippokrates von Kos (ca. 430-370 v.Chr.)

 

Weg vom Kalorienzählen… hin zu hochwertigen Nahrungsmitteln, die uns Energie schenken! Hin zu:

  • energiereichen Kohlenhydraten

  • Fetten, welche uns leistungsfähiger machen

  • genügend guten Eiweißquellen, den Grundbausteinen unseres Lebens

  • einem gesunden Trinkverhalten


Vergleichen wir einmal unsere Körper- Verbrennungsmaschine mit der unseres Autos:

Sie geben jedes mal beim Tanken einige Liter Diesel in Ihren Benzintank und verwenden beim Ölwechsel ein minderwertiges Öl. Glauben Sie, dass Sie mit Ihrem Wagen lange Freude haben werden? Ihr Körper reagiert, ebenfalls wie Ihr Fahrzeug, auf das, was Sie ihm täglich zur Energieproduktion zur Verfügung stellen.


Dieses Wissen über die Wirkmechanismen der Nahrung mache ich mir

als Ernährungscoach zunutze, um gezielt Ihr Ernährungsprogramm zusammenzustellen.
Meine Ernährungsberatung dreht sich um Nahrungsmittel, die unser System beeinflußen können.  Es geht um artgerechte Nahrung, um Nahrung, die unser Körper schon lange Zeit kennt und somit gut verwerten kann. In der Evolutionsmedizin wissen wir schon seit geraumer Zeit, dass je älter ein Nahrungsmittel ist, umso besser verträglich ist es, desto weniger reizt es unser Immunsystem. Nahrung und Bewegung haben uns über die letzten 2,5 Mio. Jahre vom Jäger und Sammler zu einem modernen Homo Sapiens werden lassen.

Wie aktuelle Studien zeigen, hat sich das menschliche Gen die letzten 40.000 Jahre nicht wesentlich verändert und ist somit noch nicht auf viele unserer modernen Lebensmittel angepasst.
Junge Nahrungsmittel (erst ca. 10.000-15.000 Jahre alt), wie z. B. Getreideprodukte, raffinierter Zucker, isolierter Fruchtzucker u.v.w.
werden mittlerweile von vielen Ernährungswissenschaftlern mit zahlreichen Krankheits- und Symptombildern in Zusammenhang gebracht.
Nutzen Sie meine Unterstützung als Ihren persönlichen Ernährungsfachmann und erfahren wie Nahrung auch Ihr System positiv verändern kann,


 

 

 

"Artgerechte Nahrung"

Nahrung als

Medizin

Ihr Ziel ist es sich gesünder zu fühlen. Die entsprechende Nahrung kann Sie dabei unterstützen. Gerade bei bestimmten Beschwerden ist es sinnvoll auf eine ausgewogene Ernährungsweise zu achten. Sie erfahren, welche Nahrungsmittel Sie bei Ihrem Beschwerdebild bevorzugen und welche vielleicht sogar gemieden werden sollten. Nahrung kann sich positiv auf z. B. entzündliche Gelenke,
bestimmte Magen- Darmprobleme oder Ihr Schlafverhalten auswirken.
Die „Artgerechte Nahrung“ kann der erste Schritt sein, um sich wohler zu fühlen.
Je nachdem welches Ziel sie erreichen möchten, stellen wir Ihnen Ihr persönliches Programm zusammen.

Sie sollten sich für den Termin " Artgerechte Nahrung" ca. 90 Minuten Zeit einplanen .

 

M-E-P 25  Metabolic- Energy- Program“

Das 25 Tage Programm zur Gewichtsreduktion und für einen
gesunden Stoffwechsel

Im Jahr 2000 waren 11% der deutschen Erwachsenen adipös, im Jahr 2009 waren es 15% und 2014 war es bereits fast jeder 4. (23,6%).

Der BMI (Body Mass Index) definiert die Fettleibigkeit, auch Adipositas genannt. Adipös ist man ab einem BMI von 30.

Übergewichtige tragen ein höheres Risiko für Diabetes Mellitus, chronische
Entzündungsproblematiken, Herz- Kreislauferkrankungen und Gelenkprobleme.

 

M-E-P 25  „Metabolic- Energy- Program“ 

 

Das 25 Tage Programm zur Gewichtsreduktion und für einen gesunden Stoffwechsel                                           

Im Jahr 2000 waren 11% der deutschen Erwachsenen adipös (fettleibig), im Jahr 2009 waren es 15% und 2014 war bereits fast jeder 4. adipös (23,6%). Der BMI (Body Mass Index) definiert die Fettleibigkeit, auch Adipositas genannt, ab einem BMI von 30.

Übergewichtige tragen ein höheres Risiko für Diabetes Mellitus, chronische Entzündungsproblematiken, Herz- Kreislauferkrankungen und Gelenkprobleme. Gewicht verlieren kann viele positive Veränderungen mit sich bringen. Häufige Gründe für das Abnehmen sind eine bessere Figur für die anstehende Badesaison, eine größere Auswahl für neue Kleidung zu haben oder um ein gesünderes Selbstwertgefühl zu erlangen.

Sein Gewicht anzupassen kann aber auch metabolische (stoffwechselbedingte) und orthopädische Veränderungen mitbringen.

Denken Sie langfristig und streben Sie Veränderung an. Sich gesund und gezielt in Richtung Ihres Wohlfühlgewichts zu bewegen ist oft der erste Schritt sich gut zu fühlen. Streichen Sie Diäten aus Ihrem Leben und entwickeln Sie Spaß mit Nahrung und Bewegung.

Ziel ist es, in 25 Tagen Ihr Gewicht zu reduzieren und den Stoffwechsel zu verbessern.

In der Anfangsphase wird Ihr Körper kalorienarm, aber vitamin-, protein- und mineralstoffreich versorgt. Ebenso unterstützen und regenerieren während dieser Zeit ausgesuchte Darm- und Enzympräparate Ihren Verdauungstrakt.

In der 2. Phase werden ganz bestimmte Nahrungsmittel eingesetzt, welche den Bauchspeicheldrüsen- und Leberstoffwechsel unterstützen.

In Phase 3 wird die Liste der Lebensmittel nochmals wesentlich aufgestockt und umfangreicher. Phase 2 und 3 erfolgen nach dem Prinzip des „Intermittend Fasting“ IF.  Bei dieser Ernährungsform fällt das Essen in ein Zeitfenster von 8 Stunden, die übrigen 16 Stunden sind nahrungsfrei. Das Gute hierbei ist, die Nacht bzw. Ihre Schlafzeit wird in das 16 Stunden- Fenster fallen. Im Gegensatz zu den meisten IF- Programmen, finden bei mir im 8 Stunden- Fenster nur „ausgesuchte Lebensmittel“ Ihren Platz.
Ein auf Ihren Fitnessstand ausgearbeitetes, tägliches Bewegungs- Kurzprogramm von ca. 10 Minuten ergänzt Ihren persönlichen Ernährungsplan.

 

Beim unseren finalen Treffen werden die aktuellen Untersuchungsergebnisse mit denen des ersten Termins verglichen, mit Ihnen gemeinsam ausgewertet und besprochen. Weiterhin werden Sie von mir für die Zeit nach M-E-P 25 beraten. Sie sollen erfahren, wie Sie mit dem Thema Nahrung und Bewegung alltagstauglich umgehen können um dem bekannten JO- JO Effekt zu entgehen.

 

Ich unterstütze Sie mit dem M-E-P 25 so, dass Sie sich auch danach wohlfühlen dürfen!

 

         

Der Ablauf

(2 Termine)

 

  • 1. Termin (90 Minuten)                                                                                                                

    • Ausführliche Anamnese                                                                                      

    • Körpergewichtsmessung

    • Bauch- und Hüftumfangsmessung

    • BMI- Ermittlung

    • Caliper- Körperfettmessung

    • Glucose- und Harnsäuremessung

    • Besprechung des Ernährungs- und Bewegungsplans

 

  • 2. Termin (60 Minuten)                                                                                                                                     

    • Re- Check nach 25 Tagen

      • Körpergewichtsmessung

      • Bauch- und Hüftumfangsmessung

      • BMI- Ermittlung

      • Caliper- Körperfettmessung

      • Glucose- und Harnsäuremessung

      • Besprechung der weiteren Vorgehensweise um den Jo Jo- Effekt zu vermeiden

 

     

Tel: 06554 9003630    I    info@gesundheitspraxis-riehl.de   I   Am Kopf 9, 54597  Plütscheid   I   Impressum   I   Datenschutzerklärung

 

© 2018 by Tautges Marketing

  • Facebook Social Icon